Gemeinschaftspraxis Dr. med. Frank Oellig und Partner Institut für Pathologie
GemeinschaftspraxisDr. med. Frank Oellig und PartnerInstitut für Pathologie

Tagebuch

Zum 1.1.2021 wurden unsere Einsendescheine auf das corporate design umgestellt. Zuvor waren schon vorher einzelne Einsendescheine in Printform in dem neuen Design ausgegeben worden.

Wir wünschen allen Einsender, Patienten und Besuchern unserer Webseite gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

Seit dem 1.10.2020 ist die Dokumentationspflicht für die Vorsorgeuntersuchung Gebärmutterhalskrebs in Kraft getreten. Unser Softwarehaus arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung. Wir haben uns als Beta-Tester zur Verfügung gestellt, um die neusten Entwicklungen als Erste anbieten zu können. Da zum Screeningstart die Software noch nicht fertig ist, haben wir unseren Einsendern die für die Dokumentation notwendige Unterscheidung von HPV 16 und HPV 18 für alle Patienten ab dem 1.10.2020 schriftlich mitgeteilt, so dass diese iihre Dokumentation vervollstänigen können. Ab dem 19.11.2020 weisen unsere Befund die nötigen Informationen aus.

Seit dem 23.10.2020 wird unser Fahrerteam von Frau Janßen unterstützt.

In der Corona-Krise wird die Beschaffung von Aufreinigungskits für den Nachweis von HPV immer schwieriger. Wir haben uns daher ein zweites HPV-Testverfahren eingerichtet, um  unabhängig von der Verfügbarkeit von Aufreinigungskits immer eine zeitnahe HPV-Diagnostik gewährleisten zu können.

Am 29.8.2020 wurde eine Sommerparty im Hof und Garten des Instituts für die Mitarbeiter gefeiert. 

Zur Überwindung der Hitzeperiode wurden neue Ventilatoren angeschafft.

Frau Holthaus unterstützt ab dem 17.8.2020 unseren Labor-Frühdienst.

Frau Holtkamp unterstützt unser Fahrerteam seit dem 18.5.2020.

Am 2.7.2020 wurde ein zweiter Einbettautomat angeschafft. Diese Anschaffung erhöht die Kapazität und die Ausfallsicherheit des Instituts.

Herr Bayer, unser treuer Fahrer seit über 20 Jahren, hat zum 24.4.2020 sich entgültig in den Ruhestand verabschiedet. Wir wünschen Ihm alles Gute und Gesundheit.

Frau Siebers unterstützt unser Fahrerteam ab dem 1.4.2020.

Mitte Februar wurde eine Zeiterfassung in Betrieb genommen. Die Mitarbeiter haben jetzt die Möglichkeit sich mit einem Fingerabdruck ein- und auszuchecken. Chipkarten oder Stempelkarten werden hierfür nicht benötigt.

Frau Hakert-Esser hat am 31.1.2020 das Rentenalter erreicht. Sie bleibt uns aber als Geringfügig-Beschäftigte erhalten. Darüber freuen wir uns. 

Auf unserer Webseite wurde die Einsende-Scheine aktualisiert, die von unseren Einsendern heruntergeladen werden können. Das Angebot wurde um einen Schein für Mamma-Pathologie erweitert.

Wir haben den Ringversuch Her/2 Immunhistochemie Magencarcinom erfolgreich abgeschlossen.

Wir haben den Ringversuch b-raf mit unserem q-PCR-System erfolgreich abgeschlossen.

Wir freuen uns, Frau Dr. Helwing in unserem Ärzte-Team zum 1.11.19 begrüßen zu dürfen.

Für die Probenvorbereitung in der Molekularen Pathologie wurde ein Maxwell von Promega angeschafft. Das Gerät wurde am 24.11.19 in Betrieb genommen. Damit soll die DNA-Aufreinigung für die HPV-Diagnostik durchgeführt werden, da ab dem 1.1.2020 für Frauen ab 35 Jahren eine Co-Testung (HPV-Diagnostik und Zytologie) eingeführt wird.

Herr Großhuldermann verstärkt ab dem 2.10.19 unser Fahrerteam.

Herr Bayer, langjähriger Fahrer ist aushilfsweise aus dem Ruhestand zurückgekehrt - sehr zur Freude unserer Einsender und Mitarbeiter.

Am 1.1.2020 wird das Screening für den Gebärmutterhalskrebs für Frauen ab dem 35. Lebensjahr umgestellt. Ab 35 werden Frauen zum Screening alle 3 Jahre eingeladen. Sie erhalten neben dem Pap-Abstrich einen HPV-Test. Wir testen aktuell verschiedene Systeme, um der Herausforderung Herr zu werden.

Frau Schwarz unterstützt unser Team im Sekretariat ab dem 22.8.19.

Frau Heun unterstützt unser Labor-Team ab dem 1.8.19 im Spätdienst.

Unser Ärzte-Team wird von Frau Dr. Meinrath zum 1.4.19 verstärkt.

Frau Seiler verstärkt unser Pathologie-Team im Labor-Spätdienst seit dem 1.4.19.

Wir haben das Überwachungsaudit am 7.3.19 erfolgreich bestanden.

Unser Fahrerteam wird durch Herrn Wilhelm zum 7.3.19 verstärkt.

Frau Bolz verstärkt unseren Labor-Frühdienst ab dem 1.3.19

Auf Vorschlag einer Mitarbeiterin haben wir unseren Einsendern angeboten, auf Briefumschläge zugunsten von mehrfach benutzbaren Mappen zu verzichten. Dieses Angebot ist von den Einsendern gut angenommen worden.

Es wurde ein Soda-Stream und Glasflaschen für alle Mitarbeiter angeschafft. Damit können wir Mineralwasser für alle Mitarbeiter vor Ort herstellen. Das lästige PET-Flaschen schleppen entfällt für die Mitarbeiter und die Umwelt wird auch noch geschont.

Frau Sita unterstützt unser Labor-Frühdienst-Team ab dem 1.12.18.

Wir haben Mitte November einen zweiten Färbeautomaten angeschafft. Damit können mehr Färbungen gleichzeitig gefärbt werden.

Zum 31.11.2018 verlässt uns unsere langjährige Mitarbeiterin Frau Ute Schmidt in den wohlverdienten Ruhestand. Frau Schmidt fast 30 Jahre für uns tätig. Wir möchten uns auch auf diesem Weg für ihren Einsatz bedanken und wünschen ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.

Frau Fittkau ist unsere neue Medizinprodukte-Beauftragte.

Nach der Urlaubszeit geht es frisch ans Werk: Unsere Datenbank bekommt ein Update. Diese Gelegenheit nutzen wir um den Server neu aufzusetzen und zu erweitern.

Zum 31. Juli wurde ein neuer Objektträgerdrucker angeschafft. Er druckt schneller und sauberer. Durch 2 Objektträgerschächte kann er zwei Drucker der ersten Generation ersetzen.

Ein Arztzimmer im ersten Obergeschoss wurde mit neuem Boden ausgestattet.

Ein Wasserschaden wurde festgestellt, als das Laminat im Labor der Heidestraße 77 ausgetauscht werden sollte. Nach 4 Wochen Baustelle ist der Schaden wieder behoben und ein neuer Laminatboden verlegt.

Seit dem 25.6.18 wird das Sekretariat von Frau Theiß unterstützt.

Es wurde ein neuer Kassettendrucker angeschafft. Dieser kann schneller die Kassetten ausdrucken und verwendet eine Lasertechnologie, die für ein sauberes Schriftbild sorgt.

Zum 1.4.18 wurde das Sekretariat durch Frau Klüppelholz verstärkt.

Dr. Frank Oellig wurde erneut zum Mitglied in die Qualitätssicherungs-Kommision Hautkrebs-Screening der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) berufen.

Am 28.2.18 und 1.3.18 absolvierten wir das Wiederholungsaudit erfolgreich mit der Umstellung auf die neue DIN EN ISO 9001:2015. 

Kontakt

Dr. med. Frank Oellig

Heidestr. 75-77
45476 Mülheim an der Ruhr

 

Telefon

0208 992780

 

Email

Dr.Oellig@pathologie-muelheim.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 Dr. med. Frank Oellig

Anrufen

E-Mail

Anfahrt